25.02.2017 CVNB-Chorverbandstag in Barnstorf

Chorverbandstag 25.02.2017

Veranstaltungsort: Hotel Roshop in Barnstorf, KCV Diepholz

 

Im Mittelpunkt des Chorverbandstages standen Informationen und Beratungen über die vom DCV angekündigte Beitragserhöhung, siehe im Wortlaut unter http://www.cvnb.de/?page_id=16501 und deren Auswirkungen. Eine zukunftsfähige Entscheidung  wird erst nach ausreichender Information, Beratung und Abwägung getroffen. CVNB-Präsident und Verbandschorleiter werden am 04.03.2017 an der Beratungsversammlung des DCV, der „Länderversammlung“ teilnehmen. Hier wird debattiert, ausgelotet aber auch “kanalisiert.“  Danach wird es vom Präsidium des CVNB eine schriftliche aktuelle Zusammenfassung für die Kreischorverbände und Chöre geben. Die eigentliche  Entscheidung auf DCV-Ebene für den Beitrag ab 2018 fällt erst auf der Mitgliederversammlung des DCV am 04.11.2017. Der CVNB muss aber satzungsgemäß auf seinem Chorverbandstag den Beitrag für das Jahr 2018 in 2017 festlegen.  Da dies nicht mehr nach dem 04.11.2017 fristwahrend durchführbar ist, wird der CVNB einen außerordentlichen Chorverbandstag zum 13. Mai 2017 einberufen, um alle damit verbundenen Fristen wahren zu können.

 

Über den Chorverbandstag 25. Februar 2017:

Der Eröffnung durch den Präsidenten, der Begrüßung der Tagungsteilnehmer, darunter die neuen Kreisvorstände, folgte die Totenehrung. Stellvertretend für alle wurden ehrend genannt Brigitte Lück, Hanfried Winkelmann, Heike Folz.

Wer ist der Chorverband Niedersachsen-Bremen? Das sind wir alle: die in ihm zusammengeschlossenen Chöre, regionale Kreischorverbände in Niedersachsen und Bremen, der musikalisch ausgerichtete Chorleiterrat und das impulsgebende und Beschlüsse umsetzende Präsidium mit Geschäftsstelle, so Präsident Ferdinand Emmrich.

Es folgte ein Dankeswort an den KCV Diepholz, der die Vor-Ort-Organisation unterstützte und begleitete. Vizepräsidentin Renate Lehning stellte die Anwesenheit gemäß Delegiertenschlüssel fest.

Die gesamte Tagesordnung wurde von Vizepräsident Detlef Nietsch per Power-Point-Präsentation gezeigt und Medienreferent Dr. Narciss Göbbel achtete auf den Zeitplan, um jedem der Tagesordnungspunkte den geplanten angemessenen Zeitraum zu geben.

Der Stellvertretende Landrat, Heinrich Richmann, berichtete über wirtschaftliche und kulturelle Schaffenskraft des Landkreises Diepholz. Die Barnstorfer Bürgermeisterin Elke Oelmann kleidete die Schönheit und Lebensqualität des Ortes in passende Grußworte.

Den Regularien, Tätigkeitsberichten des Präsidiums, des Chorleiterrates und der Chorjugend, dem Bericht der Delegiertenversammlung des Vorabends folgten Präsentation, Abstimmung und Genehmigung des Haushaltes 2016, die Entlastung des kommissarischen Finanzreferenten und des ganzen Vorstandes.

Unter Einhaltung des jeweiligen Wahlrhythmus wurden gewählt: Wolfgang Zinow (KCV Niederelbe) zum Finanzreferenten, Andreas Büssenschütt (KCV Südniedersachsen) zum Präsidiumsmitglied für besondere Aufgaben (PfbA Finanzen, Erschließung neuer Finanzierungsquellen) und als stellvertretende Kassenprüfer wurden Ralf Koch (Oldenburgischer Sängerbund) und Friedhelm Sempell (Ostfriesischer Chorverband) gewählt.

Der Haushaltsplan 2017 wurde vom Finanzreferenten erläutert und erhielt volle Zustimmung des Plenums. Eine Satzungsänderung wurde beschlossen. Die schriftlichen Anträge aus den Kreischorverbänden (Ostfriesischer Chorverband, Oldenburgischer Sängerbund und KCV Emsland Grafschaft-Bentheim) konnten von der Sache her nicht fristgerecht gestellt werden und werden im kommenden außerordentlichen Chorverbandstag behandelt.

Der im November 2016 gewählte neue Verbandschorleiter Martin Zurborg wusste mit Charme und Humor die Arbeit des Chorleiterrates, dessen Mitglieder vorgestellt wurden, zu erläutern. Präsidium und Chorleiterrat werden in enger Zusammenarbeit für den CVNB handeln, so der Präsident.

Mit dem undotierten Innovationspreis 2017 des CVNB wurde Erika Schulz (KCV Stade) mit einer trefflichen Laudatio von Vizepräsidentin Cornelia Recht für die erfolgreiche Arbeit mit Kindern geehrt. Seit vielen Jahren werden verschiedene Kindermusicals erarbeitet, Kostüme und Bühnendekoration angefertigt, es wird in Projektwochen in Cuxhaven-Sahlenburg mit bis zu 60 Kindern geprobt und dann kommt der Lohn in den Aufführungen des Musicals an verschiedenen Orten im Kreischorverband.  Eine wunderbare Nachwuchsarbeit, die Dank und Lob verdient, zumal einige der vormals Kleinen heute die JuLeiKa-Ausbildung machen (Jugendleiterkarte) im Rahmen der freien Jugendhilfe (Details siehe www.juleika.de) und so in das Ehrenamt hineinwachsen.

Das neue Beantragungs- und Abrechnungsverfahren für die finanzielle Förderung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen auf KCV-Ebene wurde von Wolfgang Zinow erläutert.  Details mit Formularen und Durchführungshinweisen auf www.cvnb.de.

Grundlage der finanziellen Förderung über Weiterleitungsmittel des Landes: Es gibt einen Vertrag zwischen dem CVNB und dem vom Ministerium beauftragten Landesmusikrat Niedersachsen (LMR), der die Details von Planung bis Abrechnung mit Verbindlichkeitscharakter regelt. Die in ihrer absoluten Höhe begrenzten Finanzmittel seitens des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft und Kultur (NMWK) fließen in geplante, durchgeführte und abgerechnete Projekte der Kreischorverbände in Zusammenarbeit mit dem CVNB. Die Höhe der für 2017 beantragten Projekte übersteigen die finanziellen Fördermöglichkeiten um deutlich über 100 %. Von daher ist es wichtig, frühzeitig und inhaltlich schlüssig Anträge zu stellen, denn „wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“  Verhinderung oder Verschiebung eines beantragten und seitens des CVNB genehmigten KCV-Projektes muss der Geschäftsstelle umgehend gemeldet werden, damit die vertraglich vereinbarten Planwerte  angepasst, dem Landesmusikrat vertragsverpflichtend unterjährig gemeldet  werden und Nachrücke-Projekte einbezogen werden können.

Dr. Narciss Göbbel als Präsidiumsmitglied und Beauftragter für das  Kindgerechte Singen erläuterte das CVNB-eigene, regional orientierte Projekt „KITAMUSICA“  Singen in Kindergärten. Es unterstützt öffentlichkeitswirksam die diesbezüglichen Aktivitäten der Kreischorverbände und Chöre in ihrer Arbeit vor Ort. Das konzeptionelle Programm, das Beantragungs- und Zertifizierungsverfahren wurde von der dafür berufenen „ Arbeitsgruppe Kindgerechtes Singen“ neu formuliert, Plakette und Urkunde sind verfügbar.  Das alles wurde mit großer Zustimmung aufgenommen und KITAMUSICA kann ab März 2017 starten. Details unter www.cvnb.de / KITAMUSICA.

Vizepräsident Detlef Nietsch präsentierte die von ihm erstellte interaktive Karte von Niedersachsen und Bremen mit Verlinkungen zu den Homepages der Kreischorverbände und zahlreichen zusätzlichen Informationen. Die Karte ist auf der Titelseite der Homepage www.cvnb.de verlinkt.

Dr. Narciss Göbbel, Medienreferent des CVNB, hat Kontakte zur Uni Bremen geschaffen. Dort können wir zusammen mit Studenten des Fachinstituts im Rahmen derer praktischen Studienarbeit ein Strategieprojekt zu Public Relations und Zukunftsorientierung des CVNB kostengünstig erarbeiten.

Vizepräsidentin Cornelia Recht referierte kurz über die Notwendigkeit und die Vorzüge regelmäßiger Regionalversammlungen. Präsident Ferdinand Emmrich gab Informationen zu Versicherungen und verwies aus seine Ausführungen auf www.cvnb.de/Leistungen /Versicherungen.

Die bereits geplanten Veranstaltungen und Termine auf CVNB-Ebene für 2017 und 2018 wurden per Handausgabe verteilt. Sie werden in der Terminübersicht auf www.cvnb.de laufend aktualisiert. Besonders hingewiesen wurde auf:

 

11.03.2017 Regionalversammlung Ost-Süd in 38554 Weyhausen

12.03.2017 Endtermin für Anträge an den außerordentlichen Chorverbandstag

25.03.2017 Regionalversammlung Nord-Mitte in 21614 Buxtehude-Hedendorf

13.05.2017 außerordentlicher Chorverbandstag in Estorf bei Nienburg

01.06.2017 70 Jahre „Bremer Freiheit“ Mitsingekonzert für alle vor dem Bremer Rathaus

05.08.2016 Regionalversammlung West inOldenburg

01.-03.09.2017 Tag der Niedersachsen in Wolfsburg

22.-24.09.2017 Landeschorwettbewerb des Landesmusikrates Niedersachsen in Bad Pyrmont

14.10.2017 Regionalversammlung Ost-Süd im Raum Hannover

21.10.2017 Chorleitertag in Nienburg (Fortbildung)

Der Chorverbandstag 2018 findet am 24. Februar 2018 in Oldenburg statt. Veranstaltungsort ist voraussichtlich das CCH-Hotel am Europaplatz bei der Weser-Ems-Halle.

Der Chorverbandstag 2019 wurde an den KCV Südniedersachsen vergeben.

 

Unter Verschiedenes gab es diverse Informationen, u.a.:

Das Generalsekretariat des Deutschen Musikrates bestätigte, dass der Laienchorbereich ebenso wie der Laienorchesterbereich in Deutschland zum „Immateriellen Kulturerbe“ der UNESCO erhoben worden ist. Quelle: https://www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/bundesweites-verzeichnis/eintrag/chormusik-in-deutschen-amateurchoeren.html

Im Schlusswort bedankte sich Präsident Ferdinand Emmrich für das Kommen, das Informieren, Beraten und Suchen nach Lösungen für die Zukunft. „Informieren Sie ihre Vorstände, Chöre und Chorleitungen, damit wir am 13. Mai 2017 zu einem abgestimmten, wohlüberlegten, einheitlichen Beschluss kommen, den wir alle gemeinsam tragen und verantworten können.“

Im Abendprogramm präsentierte sich der Kreischorverband Diepholz mit zwei guten Chören: dem stimmstarken Männerchor Diepholz und dem lebendig vortragenden Singkreis Barnstorf. Herzlichen Dank den beiden Chören, der Chorleiterin Monia Zilke und dem Chorleiter Peter Knospe.

Danke auch an die Helfer im Hintergrund und an Gudrun Michalski, die die Begleitung des Partnerprogrammes übernommen hatte und der Gruppe die Ströhener „Moorwelten“ nahe brachte.

Tags darauf fand im gleichen Hotel Roshop, das mit Service und Ambiente beeindruckte, der Chorjugendtag der Chorjugend im Chorverband Niedersachsen-Bremen statt. Hierzu mehr unter www.chorjugend-niedersachsen-bremen .de.

F.E.