24.03.2017 Regionalversammlung Nord – Mitte

 

Nach einem Rückblick auf den Chorverbandstag vom 25.02.2017 stand das Referat von Dr. Narciss Göbbel, Medienreferent des CVNB, im Mittelpunkt: Chorpraxis in der kommunalen Kulturarbeit (welche Leistungen, Hilfestellungen können wir anbieten?), Vernetzung mit Kommunen, anderen Kulturträgern Musikschulen, Theater, neue Wertschätzung), Kooperationen mit Partnern innerhalb eines nahen Sozialraumes.

Leider sind die Projekte „Kultur macht stark“ durch einen immensen Verwaltungsaufwand nicht zustande gekommen. Es empfiehlt sich, Förderanträge besser an die örtlichen Kommunen zu stellen. Fortbildungsmaßnahmen für Kinderchöre, Erzieher/innen, Chöre.

Informationen und Beantwortungen von Fragen gab es zu den Themen KITAMUSICA, Anträge auf Weiterleitungsmittel, Planung Chormanagement in Kreischorverbänden, Planungen musikalischer Maßnahmen und Planungen zum Thema Chorjugend (Projekte für Kinder am Beispiel „Bördekids“. Kinder- und Jugendmusical „Schach 2.0. Kinderchortage in den Kreischorverbänden usw.)

Wolfgang Knappe vomn KCV Uelzen berichtete über das Projekt des Landesmusikrates Niedersachsen „Kleine Leute – bunte Lieder!“ Rückblick und Perspektiven als Begegnungskonzerte in 2018 (Ausschreibung im Herbst 2017).

Lars Briesemeister hielt ein Kurzreferat über die Wahrnehmung des Verbandes von der Basis her (Zugehörigkeitsgefühl stärken, Verband auf derHomepage nennen, verlinken) als auch umgekehrt durch guten Informationsfluss und interne Zusammenarbeit (Kommunikationsmanagement). Wie werde ich wahrgenommen? Wie kann ich mich besser darstellen? Welche Leistung erbringt die Marke für ihre Partner?

Nächste Regionalversammlung Nord – Mitte am 11.11.2017

 

Cornelia Recht.