Finanzielle Förderung von Fortbildungsmaßnahmen

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft und Kultur (NMWK) fördert aus Steuermitteln über den Landesmusikrat Niedersachsen (LMR Nds) Maßnahmen der Aus- und Fortbildung in unserem Chorverband Niedersachsen-Bremen (CVNB). Dazu schließt der CVNB mit dem Landesmusikrat einen rechtverbindlichen Vertrag mit Planzahlen und Istzahlen-Nachweis der „Weiterleitungsmittel“ ab. Die Einhaltung des Vertrages wird sehr streng von den bewilligenden Stellen geprüft. Sowohl Planangaben als Istangaben müssen fristgerecht gemeldet werden und inhaltlich zusammenpassen. Anderenfalls besteht Vertragsbruch mit Sanktionen, Verlust der Förderung, Rückzahlung der Mittel. Der CVNB bittet daher die Kreischorverbände um besondere Sorgfalt bei Antrag, Abrechnung, Fristen und Inhalten der Anträge.

Vorteile für die Kreis-Chorverbände und der in ihnen zusammengeführten Chöre:

– Die Kreischorverbände bieten Ihren Chören Fortbildungen nach Termin- und Inhaltsabsprache mit dem Chorverband Niedersachsen-Bremen (CVNB) an. Die Maßnahmen werden bei Ihnen vor Ort durchgeführt. Sie sparen Kosten.

– Der CVNB unterstützt Sie, um die Zukunftsfähigkeit unserer Kreis-Chorverbände und Chöre durch Fortbildungsmaßnahmen zu stärken.

Hinweis: Einzelmaßnahmen auf Chorebene (ein oder mehrere Chöre) sind (leider) nicht förderfähig.

Der CVNB erhält die staatlichen Fördergelder nur, wenn die Beteiligten seiner Struktur sich an die „Spielregeln“ halten: rechtzeitige Beantragung, ordnungsgemäße Abrechung, verpflichtende Mitteilung bei Ausfall oder wesentlicher Änderung der Maßnahme.

Vorgehensweise:

Sie lesen und beachten die „Förderungskriterien“. Wenn die Voraussetzungen Ihrerseits passen,

melden Sie Ihre geplante Fortbildungsmaßnahme auf KCV-Ebene bis 30.09. des laufenden Jahres für das folgende Jahr dem CVNB an (info@cvnb.de). Förderfähig sind für Kreischorverbände die Bereiche:

a) Aus- und Fortbildung Chorleitung
b) Kindgerechtes Singen
c) Aus- und Fortbildung Chormanagement

Dazu benutzen Sie das beigefügte Formular “Antrag auf Förderung einer Fortbildungsmaßnahme…

Der CVNB prüft Ihren Antrag nach den Förderkriterien und kann Ihnen eine schriftliche Förderzusage oder eine Absage geben.

Die Fördermittel sind begrenzt: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Ist der Antrag zwar zeitlich und inhaltlich in Ordnung, der „Fördertopf“ ist aber bereits aufgebraucht, kann für Ihren Antrag keine Förderzusage erteilt werden. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Sie vereinbaren mit dem CVNB dann schriftlich formlos, ob Ihr Antrag auf die Warteliste kommen soll. Er kann dann als Nachrücker berücksichtigt werden, wenn eine genehmigte Maßnahme z.B. mangels Beteiligung oder aus anderen Gründen ausfällt und von Art und Betrag „passt“. Ob Ihr Antrag dann noch berücksichtigt werden kann, hängt von der Situation ab.

Kommt der Antrag zu spät oder ist er unvollständig, kann er nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie für Ihren Antrag eine schriftliche Förderzusage seitens des CVNB erhalten, werden über die Fördermittel wesentliche Teile der Maßnahme finanziert.

Hinweis: die Fördermittel werden erst nach Durchführung der Maßnahme gezahlt. Vorauszahlungen oder Abschlagszahlungen sind nicht möglich.

Voraussetzungen für die Übernahme der förderfähigen Kostenanteile sind:

– vom KCV werden in Zusammenarbeit mit dem / den Dozenten auf dem beigefügten Formular “Abrechnung einer durchgeführten Fortbildungsmaßnahme” die Kosten und in Anlage die Belege ordnungsgemäß nachgewiesen und abgerechnet und dem CVNB zur Verfügung gestellt.

– Sie fügen die ausgefüllte „Teilnehmerliste Fortbildungsmaßnahme“ bei.

Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, darf und kann der CVNB keine Fördermittel an Sie weitergeben. Die Kosten einer ohne Förderzusage dann doch durchgeführten Maßnahme trägt der KCV selbst.

Hinweis: hat ein Antrag die Förderzusage erhalten, wird aber nicht durchgeführt, sind Sie verpflichtet, dies unverzüglich (ohne schuldhafte Verzögerung) dem CVNB zu melden. Grund: Der CVNB ist vertraglich streng verpflichtet, Abweichungen von gemeldeten Anträgen und Planzahlen dem Landesmusikrat fristgerecht zu melden. Nur dann können Änderungen zugelassen werden. Der CVNB hätte dann die Möglichkeit, einen anderen Antrag als Nachrücker zu zu lassen.

Nachstehend die Formulare und eine Anleitung, um PDF-Formulare online ausfüllen zu können. Sie können die Formulare aber auch ausdrucken, ausfüllen und an den CVNB senden.

Nutzen Sie also diese Finanzierungsmöglichkeit und melden Sie Ihre geplanten Maßnahmen für das Folgejahr bis zum 30.09. des laufenden Jahres beim CVNB unter info@cvnb.de an!

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne.

Foerderungskriterien

Antrag auf Foerderung einer Fortbildungsmassnahme

Abrechnung einer durchgefuehrten Fortbildungsmassnahme

Teilnehmerliste Fortbildungsmassnahme

So können Sie jedes PDF-Formular online ausfuellen