Veranstalter-Haftpflichtversicherung

 

Haftpflichtversicherung für Vereine

Ein Haftpflichtschaden ist das Gegenteil von einem Lottogewinn. Wenn Sie im Lotto Glück haben, bekommen Sie viel Geld. Wenn Sie Pech haben und bei fremden Personen einen Schaden anrichten, müssen Sie viel Geld bezahlen.

Als Veranstalter haften Sie für alle Schäden, die Sie als gesetzlicher und satzungsgemäßer Vertreter beziehungsweise haupt- und freiberuflich, ehren- und nebenamtlich Personen, Helfer, Mitarbeiter, Mitglieder einer Person oder einer Sache zufügen und für die Sie vom Geschädigten in Anspruch genommen werden.

Für Schäden gegenüber Dritten besteht die Haftung mit dem gesamten Vermögen, bis der finanzielle Schaden, der angerichtet wurde, vollständig ersetzt ist. Das zeigt, wie wichtig eine Haftpflichtversicherung ist. Ein Geschädigter klagt sofort, wenn er den ihm entstandenen Schaden nicht ersetzt bekommt.

Grundlage aller Haftung ist das Bürgerliche Gesetz Buch – BGB § 823 Schadensersatzpflicht
„Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentumoder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet“.

Die Haftpflichtversicherung ist sehr wichtig, weil zu jeder Zeit Forderungen an den Verein gestellt werden können. Es gibt fast keinen Verein, der nicht in der Öffentlichkeit auftritt, an Veranstaltungen teilnimmt oder durchführt.
Der Beitrag wird vom Versicherer nach den Tätigkeiten gem. der Vereinssatzung festgelegt (in unserem Fall Singen. Es besteht ein Vertrag des DCV mit der ARAG Sport AG). Gesellige Vereine zahlen weniger als Sportvereine.

Die Absicherung über eine Haftpflichtversicherung bietet Sicherheit für:
• Sachschaden: Beschädigung eines Kleidungsstück durch eine defekte Tischkante
• Personenschaden: ein Gast rutscht aus und zieht sich einen Armbruch zu
•Mietsachschaden: Räume die angemietet sind werden beschädigt. Die Kommunen oder Vermieter lassen sich das Bestehen einer Haftpflichtversicherung gegen Mietsachschäden vor Mietbeginn bestätigen. Insbesondere beim Verlust von Schlüsselsystemen können hohe Forderungen auf den Verein zukommen.

Die Vereinshaftpflicht entlastet den Vorstand und seine Auseinandersetzungen mit Ansprüchen. Versichert ist der Zeitwert (nicht der Neuwert).

Der Versicherer prüft, ob Ersatzpflicht besteht.
Nur der Schadenhergang wird vom Vorstand gemeldet, alles weitere veranlasst die Versicherung. Sie klärt mit dem Anspruchsteller ab, ob eine Schadenersatzpflicht besteht, wenn ja, werden die berechtigten Ansprüche bezahlt.

Die Haftpflicht beinhaltet drei Grundfunktionen:
1. Prüfung ob die Ansprüche berechtigt sind (keine böse Absicht, keine grobe Fahrlässigkeit) 2. Begleichung berechtigter Forderungen
3. Ablehnung unberechtigter Forderungen, notfalls vor Gericht.

Die Bundesländer haben „Pauschale Haftpflichtversicherungen“ für nicht eingetragene Vereine. Diese Haftpflichtversicherung ist für „nicht organisierte“ Einzelpersonen, Beispiel Betreuer, Selbsthilfegruppen, Pflege von Kneippanlagen. Diese von den einzelnen Bundesländern (auch Niedersachsen) für „Ehrenamtliche“ abgeschlossene Haftpflichtversicherung ersetzt nicht die notwendige Vereinshaftpflicht für eingetragene Vereine.

Für Mitgliedschöre im CVNB / DCV gilt der Versicherungs-Basisschutz.
Es besteht Versicherungsschutz für die Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes (Konzerte, Übungsabende, satzungsgemäße Chorfahrten) im Rahmen der Vereinshaftpflichtversicherung und einer Vereins-Rechtsschutzversicherung.

Besserversicherung über „erweiterten Basisschutz“ oder „Rundumversicherung“ individuell innerhalb des günstigen Rahmenvertrages individuell für den Verein auf Antrag möglich. Die Mehrprämie zahlt der Verein.

Die Leistungen

Leistungen Basisschutz

Leistungen erweiterter Basisschutz

Leistungen Rundumschutz

 

In begrenztem Umfang sind die Chöre bei satzungsgemäß-chorischen Veranstaltungen also versichert. Eine Untergruppe der Haftpflichtversicherung ist die Veranstalter-Haftpflichtversicherung. Dazu Auszug aus dem Seminar für Chorvorstände „Versicherungen“:

Veranstalter-Haftpflichtversicherung

Weitere Ergänzungen (Quelle: Homepage des Deutschen Chorverbandes)

Haftpflichtversicherung.pdf

Vereinshaftpflicht allgemein.pdf

Erlaeuterungen Veranstaltung.pdf

Erst nach Einsendung eines ausgefüllten Fragebogens erhält man ein auf die zu versichernde Veranstaltung individuell zugeschnittenes Angebot und ein weiteres Formular „Versicherungsauftrag“ mit dessen Einsendung an den Versicherer der Vertrag zustande kommt.

Weiterer Fragebogen „Gesundheitsselbstauskunft“ und Details im Ablauf sind Bestandteil des Seminars „Versicherungen“, dass der CVNB auf Vereinbarung bei Ihnen vor Ort durchführen kann.

Veranstalterhaftpflichtversicherung Websites Einige Anbieter diesses Versicherungszweiges sind hier aufgelistet. Da der DCV mit der ARAG einen Pauschalversicherungsvertrag hat, sind die Fragebögen der ARAG nicht so umfangreich und jeder Chor kann bei seinen Überlegungen der individuellen Besserversicherung die materiellen Vorteile des Pauschalvertrages (günstige Konditionen) nutzen.