Cyber-Versicherung

 

Zum ausdrucken:

Cyber-Versicherung Infoschreiben

Cyber-Versicherung Fragen und Antwort

 

Neu: Cyber-Versicherung: Verletzung des Datenschutzrechtes, bei Hackerangriffen, Datenverlust usw.

 

Frage:

die vom Gesetzgeber erlassene EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) tritt mit dem 25.5.2018 in Kraft.

Uns Verbänden / Vereinen wurden seitens der Behörden keine Formblätter / Checklisten zugänglich gemacht, die wir abarbeiten können, um mögliche Abmahnungen zu verhindern.

Seit geraumer Zeit recherchieren wir alle möglichen Quellen, tragen Materialien zusammen, erstellen Info- und Schulungsmaterial für die Vereine, organisieren Veranstaltungen zum Thema, beantworten schriftlich / telefonisch Fragen, treiben ehrenamtlich enormen Aufwand.

Trotz aller Bemühungen und besten Gewissens kann es möglich sein, dass etwas vergessen, eine Notwendigkeit nicht erkannt wird, dass an irgendeiner Stelle nicht präzise genug formuliert wurde, um der EU-DSGVO Genüge zu tun und wir oder Mitgliedsvereine kostenpflichtig abgemahnt werden. Wenn man der Literatur glauben mag, stehen die Abmahnvereine in den Startlöchern.

Ein Schaden daraus ist aber nicht unbedingt  “plötzlich und unerwartet.” Aber aufgrund mangelnden Informationsmaterials seitens der Gesetzgeber / Behörden im Grunde unvermeidbar.

Ist diese Situation dennoch über Vereinshaftpflicht versichert, oder über Vermögensschadenhaftpflicht oder … versicherbar?

 

Versicherer:

Weder die Haftpflicht- noch die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung kommen für solche Schäden auf.
Für die Haftpflicht mangelt es am Sach- oder Personenschaden und eine Datenschutzverletzung zieht in aller Regel auch keinen Vermögensschaden nach sich.

 

Datenschutzverletzungen werden in einer Cyberschutzversicherung mit abgedeckt.

 

In der Anlage finden Sie unsere Informationen zu dieser Versicherung. Auch einen Fragebogen habe ich beigefügt. In diesem finden Sie eine Prämientabelle. Beachten Sie bitte, dass es sich dabei um Nettoprämien handelt!
Für einzelne Vereine ist die Jahresprämie relativ gering, auf jeden Fall viel geringer als eine mögliche Abmahnungsgebühr.
Damit wäre dann nicht nur ein Schaden aus dem Verstoß gegen neue Datenschutzregelungen gedeckt. Vielmehr bestünde dann auch Schutz gegen Cyberangriffe in verschiedenster Weise. Insbesondere wenn eine große Zahl personenbezogener Daten verwaltet werden, ist dies durchaus empfehlenswert.

 

Frage:

Gibt es auch eine Möglichkeit, den gesamten Verband (CVNB + Kreischorverbände + Chöre) in diese Versicherungsart en bloc aufzunehmen, Kosten?

Haushaltsvolumen der 1.100 Chöre durchschnittlich geschätzt 5.000 €, plus 28 Kreischorverbände mit geschätzt durchschnittlich 10.000 € Haushaltsvolumen.

 

Versicherer:

Eine Gruppenversicherung ist nicht möglich. Das Argument des Versicherers ist, dass es möglich wäre, dass durch einen einzigen Schadenfall die Versicherungssumme aufgebraucht werden kann und dann für weitere Schadenfälle nichts mehr „übrig“ ist. Das hätte zur Folge, dass die Vereine und Verbände zwar Prämien zahlen, aber auf ihrem Schaden sitzenbleiben würden. Da alle Untergliederungen rechtlich selbstständig sind und der Dachverband nicht absolut weisungsberechtigt ist, muss auch jede einzelne Untergliederung für einen eventuellen Schaden im vollen Umfang haften.
Wären sie nicht rechtlich selbstständig, wie es zum Beispiel bei Tochterunternehmen oder bei in einem Dachverband verbundenen Interessengruppen der Fall ist, würde immer nur der Konzern oder der Dachverband als solcher haften.

Durch die rechtliche Selbstständigkeit vervielfacht sich also das Risiko und steht dann nicht mehr in einem gesunden Verhältnis zur Versicherungsprämie.

 

Insoweit kann jeder Verein freiwillig – bei Interesse – einen Verein abschließen.

Die Prämienkosten richten sich nach der Haushaltsgröße des Vereins und dem gewünschten Deckungsbetrag und bewegen sich um die 300 € / Jahr. Hier die Details des Versicherers zur Cyber-Versicherung:

Antrag ERGO Cyber Versicherung_Vereine&Verbände_2018_2

 

Wenden Sie sich bitte dazu auch gerne an:

Bernhard Assekuranzmakler GmbH & Co. KG

Telefon: 08104 8916-535
Telefax: 08104 8917-530
tilofinger@bernhard-assekuranz.com

www.bernhard-assekuranz.com

 

Allgemein gilt:

Versicherungen online abschließen! klicken Sie https://bernhard-assekuranz.com/online-vertragsabschluss//

Schäden online melden! klicken Sie https://bernhard-assekuranz.com/formulare/sa-sos//