28.09.2019 Festkonzert 140 Jahre Wilhelmshavener Volkschor

Mit einem super-fröhlichen Chorkonzert und mitreißenden Liedern feierte der Wilhelmshavener Volkschor (musikalische Leitung Ralf Stegen, 1. Vorsitzender Gerd H.G. Schulze) am 28.09.2019 sein 140-jährigen Bestehen. Musikalische Gäste waren der publikumswirksame Männerchor „Nordsee“ (musikalische Leitung Eilt-Jürgen Sechstroh, 1. Vorsitzender Hans-Georg Upts) mit tollen Evergreens und das klasse Akkordeonorchester Schortens (musikalische Leitung Hartwig Oldenettel, 1. Vorsitzende Elsbeth Harms). Es war ein rundum publikumsbegeisternder Chorgeburtstag.

Grußworte überbrachten die Wilhelmshavener Bürgermeisterin Ursula Glaser, CVNB-Präsident Ferdinand Emmrich, im Beisein der Vizepräsidentin Cornelia Recht. Für den Oldenburgischen Sängerbund sprach dessen Präsident Gerhard Brunken, im Beisein des Vorstandsmitglieds Hans-Jürgen Kutscha.

Fotobericht: F.E.

Der Wilhelmshavener Volkschor – am 6. Oktober 1879 unter dem Namen „Frohsinn“ gegründet – gilt als der älteste Chor Wilhelmshavens und kann auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken. Zunächst bestehend aus einer reinen Männergruppe, kamen 1910 die ersten Sängerinnen dazu, drei Jahre später beschloss man sogar die Gründung eines Kinderchores.

In beiden Weltkriegen verlor der Chor durch die Einberufung seiner Sänger an Mitgliederzahlen, aber trotzdem konnte die Chorgemeinschaft dank der zurückgebliebenen Frauen aufrechterhalten werden. In den Jahren des Wiederaufbaus vernahm der zwischenzeitlich in Volkschor Rüstringen-Wilhelmshaven umbenannte Chor einen regen Aufschwung: 1949 zählte er über 230 aktive und passive Mitglieder. Mit dieser beträchtlichen Anzahl an Sängerinnen und Sängern gelangen auch die Großkonzerte, die ab 1950 in Wilhelmshaven stattfanden. Vor allem die Jubiläumsjahre wurden dafür genutzt, um Mitgliederwerbung zu betreiben.

Die erfolgreiche Chorarbeit fand ihren vorläufigen Höhepunkt mit einem Festkonzert in der Wilhelmshavener Stadthalle sowie der Verleihung der Zelter-Plakette anlässlich des 100. Geburtstags im Jahr 1979.

Es folgten weitere Auftritte bei überregional stattfindenden Chorkonzerten, Benefizkonzerte zugunsten unterschiedlicher karitativer Institutionen und das Singen in sozialen Einrichtungen.

Mit den Wechseln in der Chorleitung ging auch eine Veränderung des Repertoires einher. Unter dem jahrelangen Dirigat von Eilt Jürgen Sechstroh erprobte sich die 1998 in Gemischter Chor Wilhelmshaven – Volkschor umbenannte Sängergemeinschaft in Folksongs, Evergreens, Musical- und Opernmelodien sowie Gospels und Spirituals.

Seit 2014 leitet Ralf Stegen, Leiter des Musikausschusses (Bundeschorleiter) im Oldenburgischen Sängerbund, den Wilhelmshavener Volkschor. Er arbeitet stetig daran, mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm die Chormusik für neue, junge Mitglieder zu gewinnen. Chorprojekte wie das Mitsingen auf der Bühne des Landesmusikrates Niedersachsen während des Tages der Niedersachsen im Juni dieses Jahres oder die Teilnahme am Landeschorfest in Westerstede im September 2020 haben dem Volkschor eine erfreuliche Anzahl neuer Sängerinnen und Sänger beschert. Der Generationswechsel im ältesten Chor Wilhelmshavens hat begonnen und der Blick in die musikalische Zukunft stimmt positiv.

Mehr siehe www.wilhelmshavener-volkschor.de